Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Karl Kardinal Lehmann 80

Logo http://multimedia.swr.de/karl-kardinal-lehmann-80

Treuer Gottesdiener und zugleich liberaler Vordenker: Im Alter von 81 Jahren ist Karl Lehmann aus dem Leben geschieden. Erst vor einem Jahr hatte er sein Bischofsamt niedergelegt.

Eine interaktive Reise durch sein Leben.

Zum Anfang

Am 16. Mai 1936 wird Karl Lehmann in Sigmaringen geboren. Er wächst auf der Schwäbischen Alb auf, in einer sehr katholischen Gegend. Man nennt ihn "Karlebubi".

Zum Anfang

Lehmanns Vater ist Dorfschullehrer, seine Mutter Buchhändlerin. Sein Bruder Reinhold ist drei Jahre jünger. Sonntags geht die Familie zum Gottesdienst. Schon kurz nach seiner Erstkommunion wird Karl Messdiener.

Zum Anfang

Karl Lehmann blickt zurück:

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Glückliche Kindheit: Bis auf die Kriegsjahre hat Lehmann schöne Erinnerungen an das Leben auf dem Land.

Audio öffnen

Zum Anfang

Lehmann über die improvisierte Schanze:

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Vor allem in seinen jungen Jahren interessiert sich Lehmann für Sport. Er spielt Fußball und macht Fünfkampf.

Im Winter werden die Skier angeschnallt. Von November bis Anfang April liegt Schnee auf der Schwäbischen Alb. Lehmann geht mit seinen Kameraden nach der Schule auf die Piste oder übt sich im Skisprung.

Audio öffnen

Zum Anfang

Abitur bestanden - was nun? Erst kurz vor dem Schulabschluss, sagt Lehmann, habe er sich entschlossen, Priester zu werden. Zwei Dinge seien ihm bei der Berufswahl wichtig gewesen: sich mit dem Sinn des Lebens zu beschäftigen und etwas mit Menschen zu tun zu haben.

Der 22-Jährige studiert Philosophie und Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Doch schon bald zieht es Lehmann zum Studium in die Heilige Stadt.

Zum Anfang

"Wir haben alle kennengelernt"

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Der Freiburger Erzbischof erkennt Lehmanns Klugheit und vermittelt ihm ein Stipendium an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Dort setzt Lehmann seine Studien fort und tritt auch in das Priesterseminar ein.

In dieser Zeit trifft Lehmann wichtige Theologen wie Hans Küng und Josef Ratzinger.

Audio öffnen

Zum Anfang

Dort begegnet Lehmann auch dem Lehrer, der ihn am stärksten geprägt hat: dem Theologen und Jesuiten Karl Rahner. Er bereitet als Sachverständiger eines der wichtigsten Treffen der Kirchengeschichte vor - das Zweite Vatikanische Konzil.

Noch in Rom promoviert Lehmann in Philosophie. Einige Jahre später erwirbt er den Doktortitel auch in Theologie - sogar mit Auszeichnung. Von 1964 bis 1967 ist Lehmann Rahners wissenschaftlicher Assistent an den Universitäten in München und Münster.

Zum Anfang

Das Zweite Vatikanische Konzil gilt als Aufbruch in die Moderne. Die Katholische Kirche öffnet sich der modernen Welt und dem Dialog mit Andersgläubigen. Der junge Lehmann nimmt als Mitarbeiter Rahners von 1962 bis 1965 daran teil. Für Lehmann ein einschneidendes Erlebnis: "Ich könnte mich selbst gar nicht denken ohne das Konzil."

Zum Anfang

Am 10. Oktober 1963 weiht Julius Kardinal Döpfner Lehmann in Rom zum Priester. Der Münchner Kardinal schätzt Lehmanns Wissen und Rat.

Zum Anfang

Lehmann rät seine Studenten: "Haben Sie Mut!"

0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Lehmann schlägt zunächst eine akademische Laufbahn ein. Mit 32 Jahren wird er Deutschlands jüngster Professor. An der Universität Mainz übernimmt er den Lehrstuhl für Katholische Dogmatik und Theologische Propädeutik.

Anfang der 1970er Jahre lehrt er in Freiburg Dogmatik und Ökumenische Theologie. Bei seinen Studenten ist Lehmann äußerst beliebt.

Video öffnen

Zum Anfang

"Ich wollte nicht Bischof werden"

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

1983 muss Lehmann Abschied von Lehre und Wissenschaft nehmen, was ihm sehr schwer fällt.
Papst Johannes Paul II. ernennt Lehmann am 23. Juni zum neuen Mainzer Bischof. Mit 47 Jahren übernimmt er das Amt von Hermann Kardinal Volk, der seinen Wunsch-Nachfolger selbst zum Bischof weiht.
Lehmanns bischöflicher Wahlspruch lautet: "State in Fide" (Steht fest im Glauben) - und Standfestigkeit muss Lehmann in den kommenden Jahren gleich mehrfach beweisen.

Audio öffnen

Zum Anfang

Der Mainzer Dom ist traditionell die Kathedrale des Mainzer Bischofs. An hohen kirchlichen Feiertagen hält Lehmann selbst den Gottesdienst. Die Mainzer lieben ihren "Bischof der Herzen".

Zum Anfang

1987, nur vier Jahre später, wählen ihn seine Amtskollegen zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz und damit zum wichtigsten Katholiken im Land. Dreimal wird Lehmann im Amt bestätigt und bleibt mehr als 20 Jahre an der Spitze der Bischofskonferenz - so lange wie kein anderer vor ihm. Der Ruf eines liberalen Vordenkers eilt Lehmann voraus, er gilt als "Brückenbauer" und Reformer.

Aus gesundheitlichen Gründen gibt Lehmann den Vorsitz 2008 vorzeitig ab.

Zum Anfang

Manche Position ist dem Vatikan zu liberal. Einige Male eckt Bischof Lehmann bei Papst Johannes Paul II. an. 1994 fordert er gemeinsam mit den Bischöfen Oskar Saier (Freiburg) und Walter Kasper (Rottenburg-Stuttgart) in einem gemeinsamen Hirtenbrief einen liberaleren Umgang der Kirche mit Geschiedenen, die erneut heiraten. Das Trio scheitert.

Von einer der größten Enttäuschungen seiner Bischofszeit berichtet Lehmann später: "Wir sind abgekanzelt worden, wie es für uns als Theologen und Bischöfe nicht angemessen war."

Zum Anfang

"Beratung eröffnet Weg, Leben zu erhalten"

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

In den 1990er Jahren kommt es zu einem weiteren schweren Konflikt mit Rom. Es geht um die Rolle der katholischen Kirche in der Schwangerenkonfliktberatung. Der Vatikan will den Ausstieg: Kirchliche Stellen sollen keine Beratungsscheine mehr ausstellen, die eine straffreie Abtreibung ermöglichen. Die deutschen Bischöfe wollen im staatlichen Beratungssystem verbleiben.
1999 muss sich Lehmann dem Machtwort des Papstes beugen - für ihn eine ganz bittere Niederlage. "Wir haben gekämpft, und wir haben verloren."

Audio öffnen

Zum Anfang

Die Zeremonie im Vatikan

0:00
/
0:00
Video jetzt starten

2001 verleiht Papst Johannes Paul II. Lehmann überraschend die Kardinalswürde. Der Mainzer Bischof war zuvor auffallend lange nicht in den Kreis der Kardinäle aufgenommen worden. Ist Lehmann zu reformoffen für die konservativen Kirchenvertreter im Vatikan?
Auch wenn sich Lehmann oft eine Abfuhr aus Rom geholt hat, aufgegeben hat er nie. Dass sich gute Ideen und gute Argumente durchsetzen, daran glaubt er fest.

Video öffnen

Zum Anfang

Als Kardinal nimmt Lehmann an zwei Konklaven der katholischen Kirche im Vatikan teil. Habemus Papam! (Wir haben einen Papst!) bedeutet es, wenn weißer Rauch aus dem Schornstein der Sixtinischen Kapelle aufsteigt.

2005 wird der Deutsche Joseph Ratzinger als Benedikt XVI. auf den Heiligen Stuhl gewählt.  2013 ist es der Argentinier Jorge Mario Bergoglio, der amtierende Papst Franziskus.

Zum Anfang

"Es gehört zu den größten Enttäuschungen"

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Kardinal Lehmann ist schockiert, als die ersten Fälle von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche bekannt werden. 2010 löst sich eine regelrechte Lawine: Ein Missbrauchsfall nach dem anderen wird bekannt - auch Bischöfe geraten in den Strudel. Sie hatten Verdächtige zu lange gedeckt.

Als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz setzt sich Lehmann dafür ein, dass die kirchlichen Verantwortlichen konsequenter gegen Täter und Verdächtige vorgehen und Minderjährige besser geschützt werden sollen.

Audio öffnen

Zum Anfang

Lehmann reicht 2011 nach seinem 75. Geburtstag ein Rücktrittsgesuch vom Amt des Bischofs ein. Papst Benedikt XVI. nimmt das Gesuch nicht an. "Ich werde einfach mal meinen Dienst weiter tun", sagt Lehmann.

Laut Kirchenrecht sind katholische Bischöfe verpflichtet, dem Papst nach Vollendung des 75. Lebensjahres ihren Rücktritt anzubieten. Bei Kardinälen gilt es als üblich, dass die Amtszeit verlängert wird.

Zum Anfang

Für Vertreter aus Politik und Gesellschaft ist Lehmann ein allseits gefragter und geschätzter Gesprächspartner. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnet ihn als "väterlichen Freund".

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

"Ich habe Freude daran, wenn es anderen gut geht, und wenn ich dabei ein bisschen mithelfen kann."

Audio öffnen

Zum Anfang

Mit Katzen verbindet Lehmann eine besondere Freundschaft. Schon in seiner Freiburger Zeit kümmert er sich um zugelaufene Katzen, zeitweise sind es vier. In Mainz setzt er das im Garten des Bischöflichen Ordinariats fort. Meist sind es jedoch die Schwestern, die die Tiere versorgen.

Zum Anfang

"Trag' den Orden stolz nach Haus ..."

0:00
/
0:00
Video jetzt starten

2005 erhält Kardinal Lehmann den Orden "Wider den tierischen Ernst" vom Aachener Karnevalsverein für seinen Humor und seine Menschlichkeit. Zur Verleihung erscheint Ordensritter Karl als Hirte.

Video öffnen

Zum Anfang

Lehmann ist Ehrenmitglied von Mainz 05. Einmal im Jahr besucht er ein Spiel "seiner" 05er - dann aber mit Fan-Schal um den Hals. Mehr lässt sein voller Terminkalender nicht zu.

Zum Anfang

Als Lehmann das Bischofshaus in Mainz vor mehr als 30 Jahren bezogen hat, musste Platz geschaffen werden für seine Bücher. Vom Keller bis zum Dach - überall stehen sie.

Bücher sind von Kindesbeinen an seine große Leidenschaft. Rund 100.000 Bände hat Lehmann in seiner Bibliothek. Er liest gern "alles, was mir in die Quere kommt".

Nach seinem 80. Geburtstag am 16. Mai hat er mehr Zeit dafür, dann gibt er den Bischofsstab ab.

Zum Anfang

"Es überwiegt die Freude ..."

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Karl Lehmann stirbt im Alter von 81 Jahren in Mainz.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Kindheit und Jugend

45805422

Baby lehmann

Familie

Elternhaus
Kapitel 2 Studium, Priesterseminar und Lehre

Studium

Karl lehmann als student am germanikum in rom

Karl rahner 2

Kna 4543
Kapitel 3 Auf dem Bischofsstuhl

Karl lehmann   nach der bischofsweihe auszug aus dem mainer dom

Dom

Karl lehmann feier nach wahl zum vorsitzenden der dbk

Pf karl jp
Kapitel 4 Endlich Kardinal

Endlichkardinal

Wei%c3%9ferrauch

Kreuz

Kna 160995
Kapitel 5 Volksnah und lebenslustig

Lachend

Kna 253885

6893101

Fu%c3%9fball
Kapitel 6 Abschied für immer

Lehmann
Kapitel 7 Impressum

Der mainzer bischof kardinal karl lehmann kommt am sonntag %2801.02.2009%29 in den dom in mainz. mit einem festgottesdienst haben am sonntagmorgen die feierlichkeiten zum jubil%c3%a4um 1000 jahre mainzer willigis dom
Nach rechts scrollen