Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Daimler

Logo https://multimedia.swr.de/daimler

Dieter Zetsche hört als Chef von Daimler auf

Zetsche geht, doch wer ist der Mann und was hat er in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender bei Daimler erreicht? Eine Multimedia-Reportage von Thomas Oberfranz.
Zum Anfang

Von Istanbul, über Frankfurt zu Daimler

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Dieter Zetsche wird am 5. Mai 1953 in Istanbul geboren. Sein Vater ist zu der Zeit als Bauingenieur an einem Staudammprojekt in der Türkei tätig. Zwei Jahre nach Dieter Zetsches Geburt kehrt die Familie wieder nach Deutschland zurück und wohnt in Oberursel bei Frankfurt am Main.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
1971 macht Zetsche sein Abitur am Gymnasium in Oberursel und studiert anschließend in Karlsruhe Elektrotechnik. Horst Stöcker ist seit der Schulzeit mit Zetsche befreundet und findet, er habe damals schon Benzin im Blut gehabt.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Am 1. Oktober 1976 fängt Dieter Zetsche bei Daimler in der Forschung an zu arbeiten. 1982 promovierte Zetsche in Paderborn zum Dr. Ing. An der Uni gab es drei Aushänge, einer davon von Daimler. Dieser sagte ihm am meisten zu.

Audio öffnen

Zum Anfang

Zetsche privat

Zetsche hält seine Familie und sein Privates so gut es geht aus der Öffentlichkeit raus. Er lebt allerdings nicht völlig zurückgezogen, sondern zeigt sich auch mal in der Öffentlichkeit.
Zum Anfang
Dieter Zetsche ist seit 2016 mit der Französin Anne verheiratet. Aus erster Ehe hat er drei Kinder: Nora, Markus und Gregor. Seine erste Frau, mit der er 23 Jahre verheiratet war, verstarb 2010.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Pferde und Reitsport faszinieren Zetsche schon seit jeher. In seiner Jugend nahm er aktiv an Reitturnieren teil.
Neben dem Reiten spielte er auch Geige, auch wenn es sich im Laufe des Berufslebens – wie er selbst sagt – heute nur noch auf die Tage um Weihnachten reduziert.

Audio öffnen

Zum Anfang
Hier gratuliert er Ludger Beerbaum, der 2009 ein Reitturnier in Stuttgart gewinnt. Daimler ist Sponsor des Turniers.
Zum Anfang
Zetsches große Leidenschaft ist der Motorsport. Sei es ein Mercedes Simplex 28/32, Baujahr 1904...
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
...oder PS-starke Formel-1-Flitzer heute. Zetsche ist ein Formel-1-Narr. Hier eine selbstironische Szene aus seiner Weihnachtsbotschaft 2018.

Video öffnen

Zum Anfang

Die Marke Zetsche

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Dieter Zetsche hat es, wie kaum ein Zweiter, geschafft, sich selbst zu vermarkten. Er gilt als offen, unprätentiös und klar. Sein Markenzeichen: der unverkennbare Schnurrbart.

Audio öffnen

Zum Anfang
Sowohl bei Chrysler in den USA als auch bei Daimler in Deutschland: Kollegen berichten immer wieder, dass Zetsche sich auch mit "einfachen" Mitarbeitern unterhält, in der Kantine auftaucht, oder am Band vorbeischaut.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
In den USA treten oftmals charismatische Chefs auf der Bühne auf – wie beispielsweise Steve Jobs (Apple), Mark Zuckerberg (Facebook) oder Elon Musk (Tesla, SpaceX). Zetsche tritt während seiner Zeit als Chef der Chrysler Group ebenfalls prominent in Erscheinung. In mehreren Werbespots taucht er als "Dr. Z." auf. Zu Beginn wird ihm eine Frage gestellt, die er im Laufe des Spots beantwortet. Das führt dazu, dass er, nach eigener Aussage, auf offener Straße als "Dr. Z." angesprochen wird. Viele Amerikaner halten ihn wegen der Spots für eine Kunstfigur. Der erhoffte Verkaufserfolg der Autos der Marke Chrysler bleibt aber trotz der Werbekampagne aus. In Deutschland sind viele der Meinung, solche Spots mache man nicht als CEO.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
In den letzten Jahren hält Dieter Zetsche ganz spezielle Weihnachtsansprachen an die Mitarbeiter. Sie sind Teil der "Marke Zetsche". Der Vorstandsvorsitzende dankt darin den Mitarbeitern und nimmt sich selbst etwas auf die Schippe.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zur "Marke Zetsche" zählt auch, dass er es nicht scheut, zu Kritikern zu gehen. So folgte er der Einladung Cem Özdemirs, 2016 auf dem Parteitag der Grünen zu sprechen.

Audio öffnen

Zum Anfang

Daimler unter Zetsches Führung

Ansicht vergrößern bzw. verkleinern
Zwischenzeitlich rutschte Daimler bei den Absatzzahlen auf den dritten Platz unter den Premiumherstellern ab, BMW und Audi waren die Führenden. Zetsche gibt 2011 das Ziel aus, bis 2020 wieder Führender zu werden. Das Ziel erreichen die Stuttgarter bereits 2016.
Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern
Daimler schafft es, seitdem Dieter Zetsche Vorstandsvorsitzender ist, nicht, sich stärker zu entwickeln als der Durchschnitt. Während BMW in 13 Jahren um 200 Prozent wuchs, kamen bei Daimler zwischenzeitlich wegen des niedrigen Aktienkurses Sorgen auf, der Autobauer könnte übernommen werden. In München gibt es solche Sorgen nicht, denn hinter BMW steht die Familie Quandt als Ankeraktionär – Daimler hat diesen Vorteil nicht.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Lange sieht es so aus, als käme Daimler ganz gut aus der Dieselgeschichte raus. Doch mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdachts gegen Daimler-Mitarbeiter. Daneben laufen zahlreiche Klagen und Verfahren in Deutschland und den USA. Am 28. Mai 2018 ruft Verkehrsminister Andreas Scheuer 238.000 Daimler-Fahrzeuge wegen unzulässiger Abschaltvorrichtungen zurück. Daimler bestreitet die Existenz der Abschaltvorrichtungen nicht, wohl aber, dass sie illegal seien – und legt Widerspruch ein.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Dabei hat Zetsche sehr früh in der Dieselkrise beteuert, Daimler habe nie betrogen und werde dies auch nicht in Zukunft tun. Automobilexperte Professor Stefan Bratzel sagt, es sei um die Frage gegangen, ob man "versucht die Emissionen auf dem Prüfstand einzuhalten, oder versuche ich die Emissionen eben auch in der Realität einzuhalten". Dort habe sich Daimler in den Reigen derer eingeordnet, die der Meinung seien, es sei ausreichend, die Abgaswerte nur auf dem Prüfstand einzuhalten. Bratzel hält dies im Nachhinein für einen großen Fehler.
Dieter Zetsche könnte seine Aussage möglicherweise noch auf die Füße fallen.

Video öffnen

Zum Anfang

Zetsche geht – und kommt wieder

Ola Källenius ist Zetsches Nachfolger. Der Schwede wurde am 11. Juni 1969 in Västervik (Schweden) geboren und ist seit 26 Jahren beim deutschen Autobauer. Zetsche holte den studierten Betriebswirt 2015 als Vorstand von Mercedes-Benz Cars Vertrieb in den Daimler-Vorstand.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
...kommentiert Sabrina Fritz aus der SWR Wirtschaftsredaktion am 26. September 2018. An diesem Tag wird bekannt, dass Dieter Zetsche 2019 als Vorstandsvorsitzender aufhören wird.

Audio öffnen

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen

Michael Brecht

Gesamtbetriebsratschef bei Daimler

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident von Baden-Württemberg (Grüne)

Daimler-Mitarbeiterin

Daimler-Mitarbeiter

Daimler-Mitarbeiter

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Dieter Zetsche hört zur Hauptversammlung 2019 auf. Nach zwei "Abkühlungsjahren" will er ins Unternehmen zurückkehren – als Aufsichtsratsvorsitzender.

Video öffnen

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden